Menü

17.04.2013

Kürbis-Ruccolarisotto mit geschmortem Chicorée

Die leichte Frühlingsküche

Liebe Gäste,
sobald die Sonne stärker wird und der Frühling sich nähert stellen wir auch unsere Ernährung ein wenig um. Wir haben im Winter deftige Sachen zu uns genommen welche uns zu dieser Jahreszeit keine Freude machen.
Aus unserem Kochbuch „Die vitale Kranzbach Küche“ haben wir ein leichtes Rezept für Sie heraus gesucht. Sie können dieses als Vorspeise oder als Zwischengang servieren. Die Mengenangaben sind für 4 Personen bemessen.

(Foto: Martin Nicholas Kunz)

Zutaten für das Risotto

200 g Risottoreis
1 kleine Zwiebel
250 g Hokkaidokürbis
750 ml Weißwein
1 EL Krübiskernöl
30 g Kürbiskerne
50 g Rucola
2 EL Olivenöl
Salz
Muskat

Zutaten für den Chicorée

2 Stück Chicorée
250 ml Gemüsefond
250 ml Orangensaft
Salz

Zubereitung:

Den Chicorée der Länge nach vierteln und nur so viel vom Strunk entfernen, dass die Blätter noch zusammenhalten. Den Gemüsefond und den Orangensaft miteinander aufkochen und etwas salzen. Den Chicorée in eine feuerfeste Form legen und mit dem Fond übergießen. Mit Alufolie abgedeckt und bei 160° ca. 45 Minuten garen. Der Chicorée sollte richtig weich sein.
Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Mit einem Messer Schale und Kerne des Kürbisses entfernen, danach in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebel glasig dünsten. Anschließend die Kürbiswürfel und den Risottoreis mit schwitzen und mit Weißwein ablöschen. Den Gemüsefond nach und nach zugeben. Nach ca. 20 Minuten sollte der Reis weich sein.
Den Chicorée aus dem Ofen holen und den Fond in einen Topf abgießen. Den Fond auf ein Drittel reduzieren. Den Rucola etwas klein schneiden und unter das Risotto rühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Den Chicorée mit dem reduzierten Fond erhitzen und mit dem Risotto auf einem Teller anrichten.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!