Menü

25.06.2015

Nachhaltigkeit wird im »Kranzbach« großgeschrieben

Wir sind stolz auf unseren Standort mitten in der Natur.

_MG_3282

Die Natur rundum und die ruhige Lage sind die eigentlichen Attraktionen im Kranzbach. Das Hotel steht alleine auf einer 130.000 m² großen, eigenen Bergwiese. Geschützte Buckelwiesen prägen das Bild genauso wie die atemberaubende Bergwelt mit Karwendelgebirge und Blick auf die Zugspitze. Diese einzigartige Umgebung veranlasst uns dazu, nachhaltig und umweltfreundlich zu planen und zu wirtschaften.

Interessantes

Wussten Sie z.B., dass in unserem »Spa in der Natur« ausschließlich Naturkosmetik verwendet wird? Unsere Wasch- und Reinigungsmittel umweltverträglich sind und die Wärmeversorgung anstelle von Heizöl über CO2-neutrales Erdgas bewerkstelligt wird? Im Sommer produzieren vier mit CO2 freiem Gas betriebene Blockheizkraftwerke 180 Kilowatt Strom pro Stunde. Sie versorgen unter anderem die Wellnessanlage und die vier beheizten Pools sowie das Sport-Schwimmbecken komplett mit Heißwasser. Ergänzt wird diese ökologische Maßnahme durch eine Photovoltaik-Anlage.

Seit Anfang 2014 ist »Das Kranzbach« auf dem Portal green-booking.com online.

Wir werden in insgesamt 8 Kategorien aufgeführt:

Energieeinsparung
Umweltbewusste Heiztechnik
Nachhaltige Abfallpolitik
Baustoffe und Einrichtung
Reinigung und Reinigungsmittel
Lebensmittel
Anreise und Verkehr
CSR
Klaus King

Gastgeber Klaus King betont die Wichtigkeit der Natur und den bedachten Umgang damit. Wir haben ihm zwei Fragen gestellt:

Was bewegt Sie dazu im Bereich der Nachhaltigkeit aktiv zu sein?

Die Erbauerin von Schloss Kranzbach hat vor gut 100 Jahren eine unvergleichbare Lage inmitten von unberührter Natur für ihr neues Zuhause ausgewählt. Dieser einzigartige Standort sowie die unberührte, vielfältige Natur machen »Das Kranzbach« heute zu etwas ganz Besonderem. Wir sind es der Natur somit schuldig, ihr etwas zurück zu geben. So wurden z.B. die kompletten neuen Gebäudeteile nachhaltig gebaut. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir auf Chemie bestmöglich verzichten, dass die Bausubstanz ökologisch und nachhaltig ist, dass wir bei unseren Lebensmitteln und Lieferanten eine besondere Auswahl treffen usw.

Wo liegt derzeit der Fokus?

Die Nachhaltigkeit sowie unsere ökologische Denkweise sind permanent präsent in allen Entscheidungen, welche wir treffen.

Hier ein paar Beispiele:

• Der Rückbau von befestigten Flächen. So wurde ein Parkplatz wie auch ein Teil der Straße wieder zurückgebaut. Geteerte Fläche ist weiteren Grünflächen gewichen.
• Unsere (ohnehin ökologische) Solaranlage auf dem Dach wurde mit 360 Bergkiefern umrandet.
•Bei An- und Umbauten bevorzugen wir regionale Zulieferer und heimische Materialien, z. B. beim Eichenvollholzparkett.
• Permanent versuchen wir, im Lebensmittelbereich noch weitere Optimierungen vorzunehmen. Wir achten auf kürzere Lieferwege und versuchen auch unsere heimischen Lieferanten dazu zu bewegen, die Tiere für die Weiterverarbeitung aus dem nahen Umfeld zu holen.
• Das Mitarbeiter-Haus wurde auf Gas umgestellt.

Weitere Ideen sind schon in der Pipeline.
Wir werden unseren Weg beibehalten bzw. in Zukunft noch weiter vertiefen. In unseren Augen ist es unumgänglich, der Natur etwas zurück zu geben und sich ökologisch bzw. nachhaltig zu verhalten.