e-bike-9363
Buchen

BestpreisgarantieBei direkter Buchung im Hotel erhalten Sie den besten Preis.

Anfragen

Isartalrunde

Länge ca. 26 km

Anforderungen: Leichte Fahrradtour, auch für Citybikes geeignet. Grundfitness und Grundkenntnisse der Fahrtechnik reichen aus.

Tourcharakter: Überwiegend asphaltierte Strecke, keine steilen Anstiege bzw. Abfahrten. Umfahrung des Oberen Isartales überwiegend durch freie Wiesen mit sehr schönen Ausblicken auf die umliegenden Gebirgsketten.

Streckenbeschreibung: An der Hotelausfahrt biegen wir links auf die Mautstraße ab und fahren talauswärts nach Klais, zum Bahnübergang. Dort halten wir uns an die Fahrradweg-Beschilderung nach Krün/Mittenwald (grüne Schrift auf weißen Grund).

Wir passieren den Ortsteil Barmsee und biegen ca. 150 m nach einem Parkplatz nach links Richtung Barmsee ab. Bei der nächsten Möglichkeit (400 m), nach der Kranzbachbrücke, biegen wir erneut links ab, gelangen auf einen unbefestigten Weg und fahren 1 Km durch den Bannwald zum Badeufer des Barmsees.

Von dort führt uns der Weg wieder zurück, wo wir hergekommen sind. Wir biegen aber nicht mehr zum Bannwald ab, sondern fahren geradeaus und folgen der Wegweisung nach Wallgau. In Wallgau erreichen wir den Dorfplatz mit originellen, alten Häusern. Weiter geht es nach links Richtung Walchensee und nach ca. 200 m nach rechts in die Flößerstraße. Bei nächster Möglichkeit (50 m) folgen wir der Wegweisung Richtung Auhütte. Die Schöttl- und Kalkbrennerstraße führen uns an einem Pferdehof vorbei zur Isar. Den Fluß überqueren wir über eine Fußgängerbrücke. Nach dem Steg fahren wir am Isarufer entlang in südlicher Richtung nach Krün. Über die nächste Isarbrücke gelangen wir in die Ortsmitte von Krün. Wir orientieren uns am Kirchturm. Fahren links an der Kirche vorbei und überqueren dort die Karwendelstraße zur Feldstraße. Dieser folgen wir bis zum Ortsteil Bärnbichl. Auf Höhe des ersten Hauses biegen wir nach links auf die Hochstraße ab und folgen dieser auf Weg-Nr. 400 über die Buckelwiesen nach Mittenwald., bis zur Goaßalm.

Gegenüber der Goaßalm führt ein Feldweg abwärts durch die Buckelwiesen zum Weg Nr. 401. Linker Hand erkennen wir die Bahnlinie. Der dortige, durch die Herfahrt bekannte Bahnübergang, ist unser Ziel. Über die Buckelwiesen des Quicken erreichen wir wieder die Straße von Klais zum Hotel.

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...